Zur Startseite
StartseiteTreffpunkteWebzeitungDas SägeblattLernzentrumKontaktTermineNetzwärtsKunst und Kultur
 > SägeWeb > Webzeitung 


Die Webzeitung

Dieser Bereich ermöglicht die Veröffentlichung von Artikeln zu den unterschiedlichsten Themen aus allen Herzogsägmühler Einrichtungen von Leuten die dort "Hilfeberechtigte" sind (auf verschiedenste Art und Weise, z. B. wohnhaft in Herzogsägmühle, dort angestellt über WfB, i+s Pfaffenwinkel, oder die Besucher der Clubhäuser).

Die bisherigen Beiträge stammen aus den Clubhaus-Zeitungen Oase Weilheim, Oase Penzberg und Rendezvouz Garmisch-Partenkirchen, der WISN-Herzogsägmühle (WISN steht für "Was ist schon normal ?"), als auch der Herzogsägmühler Webzeitung "nemo". Wenn's im Kuckucksnest Schongau eine Zeitung oder Artikel gibt, könnten diese selbstverständlich auch hier bewundert werden.

"WISN", "nemo" und "Sägespäne"
WISN und nemo waren beide voneinander getrennte Herzogsägmühler Zeitschriften.
Zum Archiv für WISN und nemo geht es hier.
Die "nemo" war eine ausschließliche Webzeitung (d. h. sie erschien nur im Internet), wobei die "WISN" in erster Linie eine Papierzeitung sein sollte, deren Artikel zusätzlich in der Sparte Webzeitung im Sägeweb zu finden sind. Nach "Fusions"-Gesprächen zwischen nemo und WISN fand im Januar 2007 die erste gemeinsame Redaktionssitzung statt und das neue Kind lernte unter dem Arbeitstitel "Sägespäne" laufen.

Wenn also jemand gerne schreibt (der in irgendeiner Form Herzogsägmühler Hilfeberechtigter, Clubhausbesucher, o. ä. ist oder war - sorry die rein männliche Schreibweise, gilt natürlich auch für Frauen :-)), kann er sich gerne bei einer der Clubhaus-Zeitungen (also in den Clubhäusern) oder der Sägespäneredaktion im Freizeit- und Bildungswerk (Ansprechpartnerin: Astrid Berger) melden und dort seine Artikel einreichen.

Wenn Sie diese Zeilen als Hilfeverpflichtete(r) gelesen haben, so möchten wir Sie darauf hinweisen, dass auch Ihre Mitarbeit am SägeWeb ausdrücklich erwünscht ist :-).

[Gruß aus der Sägeweb-Redaktion: Kuppler]



nach oben