Zur Startseite
StartseiteTreffpunkteWebzeitungLernzentrumKontaktTermineNetzwärtsKunst und KulturDatenschutzerklärungImpressum
 > SägeWeb > Kunst und Kultur > frits' splitter > mmm'h 




Link zu Öffnet externen Link in neuem FensterKüchenschlacht - Sommer 2015.

Anmerkung von Frits:
Da ich im Tagwerk Filme nur auf externer Festplatte  bearbeiten darf kann es sein, dass mir das Material für die Folge 2 nicht mehr zur Verfügung steht, weil die externe Festplatte mindestens zur Zeit nicht mehr auffindbar ist.
Hintergrund der Küchenschlacht war die sog. "Kochprüfung". Der erste Versuch war fehlgelaufen, weil ich die Zutaten nicht selber einkaufen durfte. Damals wollte ich mein Paraderezept "GRAVAD LAX" (traditionell marinierter atlantischer Lachs) zubereiten. Die Hauswirtschaft brachte mir dann Seelachs. Der hat nun so wenig zu tun mit echtem Lachs wie Pflaume zu Apfel. Hier sei auch noch hingewiesen auf ein häufiges Missverständniss, dass man glaubt, dass wenn man im Supermarkt Wildlachs einkauft die bessere Wahl getroffen hat, als Zuchtlachs. Hintergund ist, dass Wildlachs pazifischer Lachs ist, der nicht mit dem atlantischen zu vergleichen ist. Dazu ein ander Mal mehr.
Beim zweiten Probekochen habe ich auf eigene Kosten im Mühlenmarkt eine Angus-Hochrippe gekauft für einen angemessenen Preis, mir unter Vakuum einschweißen lassen (für unverschämte 50 Ct.). Fortsetzung folgt.





Herzog à la carte



nach oben